Ist Recyclix seriös oder Betrug?

ACHTUNG: Da Recyclix nicht mehr online ist, habe ich die Links deaktiviert!

Ich habe mich entschieden noch einen Artikel über meine Erfahrungen und meinem Accountverlauf bei der Firma „Recyclix“ zu schreiben. Bin ja schon seit August 2015 dabei und das Portal funktioniert immer noch einwandfrei. In dieser Zeit sind so einige Projekte wieder verschwunden.

Bemerkenswert finde ich hier, dass man im Backoffiche eine komplette Jahres-Steuerbescheinigung erstellen und ausdrucken kann. Da sind alle Einnahmen und Ausgaben enthalten und sehr übersichtilich für die Steuererklärung. Sogar der Zeitraum für eine Steuerbescheinigung kann gewählt werden. So hat man zu jeder Zeit einen gesamten Überblick. Einfach TOLL!

Zu meinem Artikel „Meine Erfahrungen mit Recyclix“ vom 17.09.2015 wurden die meisten Kommentare geschrieben und laut meiner Analyticsdaten wird dieser Artikel auch jetzt noch sehr oft über Googlesuche gefunden und von vielen gelesen. Leider melden sich die meisten Interessenten zuerst bei Recyclix an und kommen dann auf meinen Blog.

Zugegeben am Anfang war ich auch ziemlich skeptisch und hatte zuerst nur 200 Euro investiert und das Projekt getestet. Alle Gewinne hatte ich erstmal reinvestiert und dadurch konnte ich den Wert der Güter so langsam steigern. Da ja alles gut lief, hatte ich mich entschieden nochmal 1000 € zu investieren. Durch die Reinvestition und kleine Empfehlungsprovisionen konnte ich den Accountstand um 446 Euro erhöhen.

Der Kauf von Abfall ist auf 5000 kg begrenzt, deshalb hatte ich noch Maschinenanteile im Wert von 450 Euro erworben und somit konnte ich das Volumen der Güter auf 6080 kg erweitern. Ob dies eine gute Entscheidung war oder nicht, kann ich noch nicht genau sagen.

Die letzte Zeit hatte ich sehr viele Anfragen wegen der Vermittlungsprovision, der Renditehöh, Auszahlung und über die Auswirkung der Maschinenanteilen erhalten. Aus diesem Grund möchte ich nochmal in diesem Artikel auf diese Fragen eingehen und nicht bei jedem Kommentar die gleiche Antworten schreiben zu müssen.

1. Empfehlungsprovision

Hier gibt es wohl immer noch einige Unklarheiten. Die Vermittlungsprovision für alle Ebene wird nur beim Neuerwerb von Abfall durch eine direkte Einzahlung gezahlt. Wenn die registrierte Partner von den Gewinnen oder Provision wieder Abfall kaufen, wird keine Vermittlungsprovision gezahlt. Aus diesem Grund ist hier vielleicht ein Teamaufbau nicht wirklich interessant, allerdings hat es vieleicht auch ein Vorteil, dass dieses Projekt auch langfristig funktioniert und sich weiter entwickelt.

2. Gewinne oder Rendite

Eigentlich hatte ich dies schon in meinem Artikel im September mit Bildern gut dargestellt. Hier wird nach den Zyklen abgerechnet. Der 1. Zyklus läut 3 Wochen und erwirtschaftet 6 % Rendite, die aber auch nur fällig sind, wenn man weiter mit dem 2. Zyklus weiter fortfährt und erwirtschaftet in diesen 2 Wochen eine Rendite in Höhe von 8 %, aber auch nur, wenn man wieder mit Abfall neu beginnt.
Nach jedem Zyklus wird man vom System gefragt, ob man verkaufen oder weiter machen möchte. Natürlich macht ein Verkauf in den ersten Monaten keinen Sinn, weil man bei Verkauf nur 25 % zurück erhalten würde.
Ich empfehle sogar auf einen automatischen Neubeginn, also die zweite Variante umzustellen. Dies kann man in Profil frei auswählen:
– Warten, während ich die nächste Aktion wähle
– Automatisch neu starten und Profit zur Auszahlung bereit stellen
– Automatisch neu starten und Profit re-investieren

3. Auswirkung von Erwerb an Maschinen-Einheiten

Maschinen-Einheiten können erst nach dem Erreichen des Gütervolumens in Höhe von 5000 kg erworben werden. Alle Käufe von Einheiten sind endgültig, Einheiten generieren keinen Gewinn sondern erhöhen nur die Kapazität und den Gewinnanteil beim Verkauf der Güter.

Ich möchte dies an meinem Beispiel erklären und habe dazu einen Screenshot aus meinem Backoffice gemacht. Durch den Kauf von 7 Einheiten an Washing-Maschine und 1 Einheit an Granulator hat sich das Gütervolumen um 1080 kg erhöht und dadurch konnte ich nochmal für 1080 kg Abfall einkaufen. Dies entspricht einer Summe von 216 Euro (1080 kg x 0,20 €). Außerdem hat sich mein Gewinn-Anteil um 0,32 % erhöht. Dies bedeutet aber nicht, dass ich nach jedem Zyklus mehr an Gewinnen bekomme. Beim Verkauf der Güter würde ich nicht 25 %, sondern 25,32 % erhalten.

4. Auszahlungsmöglichkeiten

Sehr interessant finde ich die Auszahlungsmöglichkeiten bei Recyclix. Hier kann man bequem per Banküberweisung, per PayPal, Wiederanlage und sogar in Bitcoin Auszahlungen vornehmen. Besonders gut gefällt mit die Auszahlung auf meine Bitcoin-Adresse. Der Prozess dauert nur wenige Minuten und ich habe meine Euros in Bitcoins auf meinem Xapo-Account.

JETZT BEI RECYCLIX REGISTRIEREN

UPDATE vom 15.07.2016
Leider habe ich erst heute herausgefunden, dass ich in die falschen Maschinen investiert habe. Hätte ich einen Betrag in Höhe von 200 Euro (200 Anteile) in Forklift und 250 Euro (25 Anteile) in Sorting investiert, würde sich die Kapazität auf insgesamt 6500 kg Abfall erhöhen, dadurch könnte ich mehr Müll kaufen. Allerdings müsste ich dafür nochmal 1300 Euro investieren.
Die Gesamtkapazität würde 11500 kg betragen und dies x 0,20 Euro entspricht einer Angagesumme in Höhe von 2300 Euro. Dafür würde ich jede 5. Woche 322 Euro (2300×14%) an Gewinnen erhalten und in ca. 8-9 Monaten hätte ich meine Investition zurück und dann jede . Woche den reinen Gewinn gehabt.
Werde in der Zukunft zwischendurch Anteile an Forklift erwerben um die Abfallkapazität zu erhöhen hier mehr aufzubauen.
Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, klicke bitte auf den „Gefällt mir“ Button oder schreibe einen Kommentar für Tipps zu Recyclix!!!

Besucher dieser Seite haben auch nach den folgenden Begriffen gesucht

Hier können Sie sich in meinen Newsletter eintragen und immer auf dem neuesten Stand bleiben!

5 thoughts on “Ist Recyclix seriös oder Betrug?